Seit dem Jahr 2016 bieten wir das Shredlage-Verfahren an. Die gute Strukturwirkung, bessere Verdauung und Tiergesundheit hat die Landwirte davon überzeugt das System wieder anzuwenden. Immer mehr Bauern lassen Shredlage häckseln. Wir haben noch einmal das wissenswerteste für Sie zusammengefasst.

Was ist Shredlage?
Shredlage ist Silomais der lang gehäckselt und hoch aufbereitet wird. Die empfohlenen Schnittlängen liegen bei 26-30 mm bei 30-35% Trockensubstanzgehalt. (Bei höheren TS-Gehalten auch kürzere Schnittlängen bis 21 mm.) Mithilfe eines speziellen Corncrackers kann dieses Material produziert werden.

Woran erkenne ich Shredlage?
Besondere Merkmale sind gerissene und aufgeraute Blattstücke, stark zerbrochene Spindelstücke, massiv zerriebene Maiskörner, eine abgeriebene Außenhaut der Pflanzenstücke und lange, aufgefaserte Stängelstücke mit viel Oberfläche.

Was bewirkt Shredlage?

Stroh kann reduziert, oder generell aus der Ration genommen werden.
Das lange und aufgefaserte Futter verbessert die Wiederkautätigkeit. Der Pansen ph-Wert bleibt stabil.
Der höhere Anteil an pansenverfügbarer Stärke kann den Kraftfuttereinsatz ggf. reduzieren sowie die Milchleistung und/oder Inhaltsstoffe steigern.

Gute Lagerungsdichte im Silo durch die Verzahnung der einzelnen Pflanzenteile im Silo.

egal ob kurz oder lang
Sehr gute Verdichtung und sorgfälltige Siloabdeckung sind die Vorraussetzung für gelungene Silagen!

Eine Schichtdicke von 15-30 cm muss eingehalten werden! 

 Je nach Ernteleistung sollten etwa 15 - 18 to Walzgewicht ständig am Silo in Bewegung sein. 

Shredlage