Der Maiszünsler überwintert im unteren Knoten des Stängels und vermehrt sich dort. Die Raupen des Maiszünslers nisten sich in den jungen Stängeln ein. Durch die Fraßgänge leidet die Standfestigkeit der Stängel. Die Pflanzen brechen ab.

Bereits während der Ernte gegen die Zünsler vorgehen!

Wenn Sie zum optimalen Reifezeitpunkt silieren, hat das Ungeziefer keine Möglichkeit in den untersten Teil des Stängels zu wandern, um dort zu überwintern.

Stoppeln mulchen zur Vorbeugung!

Die Maiszünslerlarven wandern im Herbst in die untersten Stängelteile und überwintern dort. Hier kommt der Mulcher zum Einsatz!

Es ist wichtig die Ernterückstände intensiv zu zerkleinern, um so die Verrottung zu beschleunigen. Durch den schnellen natürlichen Abbau der Erntereste wird den Schädlingen die Nahrungsgrundlage entzogen.

Wir bieten das Mulchen mit einer Arbeitsbreite von 3 m an.

Die Maschine kann auch ausgeliehen werden.

Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung setzen!

Überzeugen Sie Ihre Feldnachbarn davon ebenfalls die übrigen Maisstoppeln zu Mulchen, um zu verhindern, dass der Schädling später aus den umliegenden Flächen zu Ihnen herüber wandert.

Gerne informieren wir Sie über den Schädling und unterstützen Sie bei der Erkennung und Einschätzung eines Befalls und dessen Bekämpfung!

Dem Maiszünsler keine Chance geben!

Copyright © 2017 PETER KIRCHER Lohnunternehmen. Alle Rechte vorbehalten.
Peter Kircher LOGO